Quelle: http://smallbiztrends.com/wp-content/uploads/2010/07/six2.jpg

6 Gründe, warum sich Unternehmen als Sponsor auf dem #barcampCH engagieren sollten. Bei Punkt 5 musste ich so sehr zustimmen, dass mein Kopf wackelte.

Sponsor auf einem Barcamp: Ihre Chance als Unternehmen

Sie präsentieren sich aktiv im Umfeld von etwa 180 digitalen Influencern und Kommunikatoren, Sie sind dabei, wenn sich (Teile der) digitalen Elite der Schweiz in Zürich an zwei Tagen trifft und austauscht, Sie können sich zielgruppengerecht und sympathisch als Teil der Social-Media-Community vorstellen.

Konkret haben Sie in folgenden Bereichen einmalige Chancen:

  1. Recruiting: Stellen Sie sich bei potentiellen künftigen Mitarbeitenden vor.
  2. Branding: Der Multiplikationsfaktor nicht nur am Barcamp-Wochenende, sondern auch davor in der Kommunikation sowie danach im Longtail macht Ihr Unternehmen in der Web-Szene bekannt(er). Sie befinden sich auf Augenhöhe mit Ihren (potenziellen) Kunden und Influencern und pflegen einen sympathischen Austausch.
  3. Fortbildung: Vor allem der unerwartete Know-how-Austausch erweitert den Horizont Ihrer Mitarbeiter nachhaltig.
  4. Kompetenz: Ihr Unternehmen zeigt durch eigene Sessions die eigene Kompetenz/USPs sympathisch und zielgruppengenau auf.
  5. Aufträge: Märkte sind Gespräche, heisst es nicht nur im Cluetrain-Manifest. Barcamps sind Gespräche und Austausch, auch businessrelevant.
  6. Think global, act local: Digital denken und arbeiten heisst vernetzen und verstehen. Dazu geht es immer um den Menschen. Ein Engagement als Barcamp-Sponsor ist eine besondere Gelegenheit für die eigene Corporate Social Responsibility.

Mehr zum Thema Sponsoring finden Sie in unserer Sponsorendokumentation sowie in auf unsere Seite: http://2014.barcamp.ch/sponsoren/

Kevin erklärts im @BlickamAbend: „Wieso Barcamp nicht nur was mit trinken zu tun hat.“

Wohoo, der Blick am Abend vom heute Mittwoch, 9. Juli 2014, widmet sich dem Barcamp Schweiz! In seiner Kolumne „Kevin erklärts“ erklärt Kevin Kyburz aka @swissky einer Leserin, was es denn mit diesem Barcamp auf sich hat. Tolle Sache!

Wieso Barcamp nicht nur was mit trinken zu tun hat.

Hey Kevin, ich habe von einem Barcamp in der Schweiz gehört. Kannst du erklären, um was es da genau geht? Sabrina T. aus Liestal

Damit ein Barcamp auch ein Barcamp ist, wird vor Beginn der Tagung von den Teilnehmern selber über Inhalt und Ablauf entschieden. Ziel dieser «Unkonferenz» ist ein inhaltlicher Austausch und Diskussionen über Tech-Themen, welche am Schluss dieser Tagung auch schon Früchte tragen können, wie zum Beispiel eine Projektgruppe. Das erste Barcamp fand übrigens 2005 in Palo Alto statt. Ein Jahr später folgte Zürich – und am 23./24. August 2014 wird es hier wieder ein Barcamp geben (im Zentrum Karl der Grosse). Infos auf http://2014.barcamp.ch. Der Name Barcamp ist übrigens das Gegenteil von Foocamp, welches ein Camp für Friends of O’Reilly ist und somit nicht öffentlich. Mit der Bar selber hat das Ganze also wenig zu tun, auch wenn sich die Teilnehmer am Schluss sicher dort noch einem Bier weiter unterhalten.

Hier der Artikel zum Selberlesen als PDF BAA090714ZH_21 bzw. Bild:

Kevin erklärts Blick am AbendPS: Wir suchen noch Sponsoren!

 

 

Sponsoren gesucht!

Haben wir euch beim 1. Newsletter mit den Barcamp-Regeln ein bisschen überfordert? Sorry, das hätte nicht passieren sollen… Eins nach dem anderen – wir kommen wieder darauf zurück.

Damit das Barcamp wie geplant stattfinden kann, brauchen wir Sponsoren. Wir werden die ersten Gratis-Tickets sobald wie möglich aufschalten – sobald wir eine gewisse finanzielle Planungssicherheit haben.

Die Location “Karl der Grosse” haben wir bereits kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, nun geht es darum, u.a. die Verpflegung der Teilnehmenden zu sichern, die Parties am Freitag (ja, es gibt ein Warm-up – wenn wir einen Sponsor finden) und am Samstag (ein gemütliches Chill’n’Grill an der Limmat oder am See) zu bewerkstelligen. Und dann brauchen wir noch ein bisschen Geld für Verbrauchsmaterialien und, wenn es reicht, auch noch für Tshirts, Plakate etc.

Was Sponsoren dafür bekommen?

Bis zu 180 digitale Influencer und Kommunikatoren an einem Ort. Etwas konkreter gibt es für Sponsoren in sechs Bereichen einmalige Chancen:

  • Recruiting: Stellen Sie sich bei potentiellen künftigend Mitarbeitenden vor.
  • Branding: Der Multiplikationsfaktor nicht nur am Barcamp-Wochenende, sondern auch davor in der Kommunikation sowie danach im Longtail macht Ihr Unternehmen in der Web-Szene bekannt(er). Sie befinden sich auf Augenhöhe mit Ihren (potenziellen) Kunden und Influencern und pflegen einen sympathischen Austausch.
  • Fortbildung: Vor allem der unerwartete Know-how-Austausch erweiteret den Horizont Ihrer Mitarbeiter nachhaltig.
  • Kompetenz: Ihr Unternehmen zeigt durch eigene Sessions die eigene Kompetenz/USPs sympathisch und zielgruppengenau auf.
  • Aufträge: Märkte sind Gespräche, heisst es nicht nur im Cluetrain-Manifest. Barcamps sind Gespräche und Austausch, auch businessrelevant.
  • Think global, act local: Digital denken und arbeiten heisst vernetzen und verstehen. Dazu geht es immer um den Menschen. Ein Engagement als Barcamp-Sponsor ist eine besondere Gelegenheit für die eigene Corporate Social Responsibility.

Die gesamte Sponsorendoku mit dem Leistungsangebot (die tagesaktuellen Reichweitenzahlen finden sich auf http://2014.barcamp.ch/sponsoren/) und den Sponsoring-Möglichkeiten gibt es hier als PDF-Download und auf der Sponsoren-Seite auch als PDF.

Zögert nicht, stellt uns eure Kontakte zur Verfügung oder nehmt selbst ein wenig Geld in die Hand – selten macht sich ein Event-Sponsoring mehr bezahlt und ist sympathischer als bei einem Barcamp.

Unser erster Newsletter: Barcamp Schweiz 2014 – es geht los!

Hier http://eepurl.com/XREZ1 lesen 🙂

Barcamp Schweiz 2014:
Es geht los!

Eigentlich ungewöhnlich, wenn sich ein Barcamp, eine Unkonferenz, Regeln auferlegt. Dass diese Regeln zwar eine offenkundige Parodie sind und vor allem dazu anregen sollen, diesem nach wie vor ungewöhnlichen Konferenzformat ein paar Gedanken zu widmen, soll nicht davon ablenken, sie trotzdem umzusetzen.

Also los! Regel Nummer 1: “Sprich über das Barcamp”

Was wir hiermit tun! Und du auch tun sollst: Erzähle deinen Freunden und Bekannten davon, berichte in deinen Teammeetings von diesem Event, nimm dir Zeit und erkläre es deinem Mami oder sogar deinem Grosi und lade alle ein, zu kommen.

Sprich über uns, auf all deinen Plattformen und Kanälen, und verwende den Hashtag #barcampCH.

Sprich mit uns, auf all unseren Plattformen und Kanälen:
Twitter: @barcampCH
Facebook: fb.com/barcampCH
Google+: plus.google.com/101716287161092812812
Blog: 2014.barcamp.ch/aktuell
Newsletter: eepurl.com/Wvuqb

Die Facts: Karl der Grosse, 23. / 24. August, kostenlose Teilnahme

Das Barcamp Schweiz findet in Zürich statt, und zwar im “Karl der Grosse” – wir sind froh und stolz auf die Kooperation, die uns dort grosszügige Gastfreundschaft beschert.

Haltet euch das Weekend vom 23. und 24. August 2014 frei! Am Samstag und Sonntag werden wir für bis zu maximal 180 Personen Platz haben – dies hängt zuallererst auch mit der Anzahl der Sponsoren zusammen. In den nächsten Tagen stellen wir eine Sponsoren-Dokumentation zusammen, wenn ihr uns jetzt schon unterstützen könnt und wollt, lasst es uns wissen. Wir planen u.a. auch ein Warm-up am Freitagabend, 22. August.

Die Teilnahme selbst wird kostenlos sein – je nach Anzahl Sponsoren werden wir Gratistickets, getrennt für Samstag und Sonntag, ausstellen.

  • Barcamp Schweiz
  • Zürich, Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich
  • Samstag 23. bis Sonntag 24. August 2014
  • kostenlose Teilnahme
  • Sponsoren erwünscht 🙂

Wir freuen uns sehr, bleibt uns gewogen und bis bald!

Für das Orga-Team: Thomas (@thomasgemperle) und Clemens (@hofrat)